News

[News 2011]    [News 2010]    [News 2009]    [News 2008]    [News 2007]    [News 2006]    [News 2005]

Neue Spieldaten Dezember 2007/ Januar 2008

04.12. 20:00 Sabe

05.12. 20:00  Gret-Dernière

07.12. 20:00 Heidi

08.12. 15:00  Heidi

09.12. 13:30 Heidi

14.12. 20:00  Sabe

15.12. 15:00 Heidi

16.12. 13:30  Heidi

20.12. 20:00 Heidi

22.12. 15:00  Sabe

22.12. 20:00 Sabe

23.12. 13:30  Heidi

27.12. 20:00 Sabe

29.12. 15:00  Heidi

30.12. 13:30 Heidi

06.01. 13:30  Heidi

06.01. 18:30 Sabe

10.01. 20:00  Heidi

12.01. 20:00 Sabe

13.01. 13:30  Heidi

16.01. 20:00 Sabe-Dernière

17.01. 20:00  Heidi

20.01. 13:30 Heidi-Dernière

 Das wärs dann vorerst, eigentlich schade oder?

 

Oktober

Und bereits sind die neuen Spieldaten für den November da. Wegen des grossen Erfolges haben wir erstmal bis Ende Jahr verlängert, was uns alle sehr freut.

31.10. 20:00 Heidi

03.11. 15:00  Gret

03.11. 20:00 Heidi

04.11. 13:30  Sabe

07.11. 20:00 Heidi

08.11. 20:00  Sabe

10.11. 15:00 Heidi

10.11. 20:00  Gret

11.11. 13:30 Gret

13.11. 20:00  Sabe

14.11. 20:00 Heidi

15.11. 20:00  Heidi

17.11. 15:00 Heidi

18.11. 13:30  Gret

21.11. 20:00 Sabe

22.11. 20:00  Heidi

24.11. 15:00 Heidi

25.11. 13:30  Heidi

27.11. 20:00 Heidi

01.12. 15:00  Heidi

02.12. 13:30 Sabe

 

Diese Daten sind wie immer ohne Gewähr.

Ich freue mich auf euch.

Mit ganz liebem Gruss Caroline

 

September

Endlich haben wir die Premiere geschafft. Sie war ein voller Erfolg. Die letzten zwei Wochen waren sehr anstrengend, denn es galt das Stück mit ganzer Technik, Licht, Kulissen, Kostüm und Maske auf die Bühne zu bringen. Solche „Fummelproben“ erforderten sehr viel Geduld und Zeit von uns allen, aber es hat sich gelohnt. Zu sehen ist ein total witziges Stück mit viel Swissness, vielen bekannten Schweizer Pop- und Rocksongs und einer schönen Liebesgeschichte und das alles auf Berndeutsch! Da ich „nur“ Cover bin von drei Rollen, spiele ich nur an bestimmten Daten, aber immer ungefähr dreimal pro Woche.

Hier also die nächsten Daten:                    18.09. 20:00 Heidi

                                                                       19.09. 20:00 Sabe

                                                                       23.09. 18:30 Heidi

                                                                       26.09. 20:00 Heidi

                                                                       30.09. 18:30 Sabe

                                                                       03.10. 15:00 Heidi

                                                                       03.10. 20:00 Heidi

                                                                       04.10. 20:00 Sabe

                                                                       10.10. 20:00 Sabe 

                                                                       12.10. 20:00 Heidi

                                                                       14.10. 13:30 Heidi

                                                                       16.10. 20:00 Sabe

                                                                       20.10. 15:00 Heidi

                                                                       21.10. 13:30 Heidi

                                                                       24.10. 20:00 Heidi

                                                                       27.10. 15:00 Heidi

                                                                       28.10. 13:30 Sabe

 Die Abendkasse sollte auch immer Bescheid wissen über die aktuelle Besetzung. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Am Samstag den 29. September haben wir einen Auftritt im Schweizer Fernsehen in der Sendung „Benissimo“. Da erhält man also schonmal einen ersten Eindruck vom Stück.

Ich freue mich über jeden Besuch, wünsche euch ganz viel Spass beim Zuschauen, wir auf der Bühne haben ihn auf jeden Fall. Für weitere Infos könnt ihr auch auf der Homepage des Musicals nachschauen:

http://www.ewigiliebi.ch. Vor allem Hämpus Tagebuch ist sehr witzig, wenn man gerne hinter die Kulissen schaut.

Mit ganz liebem Gruss eure Caro

 

15.07.07

Die zwei Monate Pause sind bald rum. Ich habe es mal wieder genossen zu Hause zu sein, Freunde zu treffen und all die Dinge zu tun, für die ich in den letzten Monaten keine Zeit hatte. In einer Woche beginnen die Proben zu „Ewigi Liebi“, ein Schweizer Original-Musical mit Liedern der letzten 30 Jahre Schweizer Popkultur, eingebettet in eine Liebesgeschichte mit Zeitmaschine.... Regie führt Dominik Flaschka und das Buch ist von Roman Riklin. Ich bin sehr gespannt und freue mich riesig mal wieder etwas in der Schweiz zu machen. Die Premiere wird am 13. September in der Maag-Halle in Zürich sein. Ich bin diesmal wieder Cover von drei Rollen: Heidi, Sabe und Gret. Das gibt viel zu lernen, aber ich mag es ja, verschiedene Charaktere darzustellen. Die Daten wann genau ich spielen werde, werde ich rechtzeitig bekannt geben. Ich freue mich schon, wenn viele Leute mal vorbeikommen, um dieses Ur-Schweizer Musical zu sehen.



21.05.07

Tschüss Tokio, Tschüss Japan, wir sind bereits wieder auf dem Heimflug nach Wien. Wirklich schade, vielleicht kommen wir ja wieder, denn die „Elisabeth“-Produtkion war ein voller Erfolg. Ich glaube, die japanischen Fans haben uns geliebt, auf jeden Fall habe ich noch nie so viele Autogramme gegeben und Photos gemacht. Jeden Abend Standing Ovations und wartende Fans am Bühneneingang. In Tokio haben wir eine halbkonzertante Fassung auf die Bühne gebracht, also ohne Kulissen und Requisiten aber szenisch und choreografisch um das Orchester herum, welches ebenfalls auf der Bühne stand. Jeden Abend waren mehr Fans da, die bei der „Eljen“-Nummer ihre weißen Taschentücher mit uns schwenkten, so war es wohl auch in Wien. Bei uns in Stuttgart, war diese Szene ja integriert in „Kitsch“. Bei der Dernière haben wir uns dann bei dem japanischen Publikum damit bedankt, dass wir statt mit den Taschentüchern mit kleinen Japan-Fähnchen gewunken haben. Die Reaktion war überwältigend. Jemand hielt ein Spruchband hoch: „Danke für tiefe Rührung“....Wir danken euch. Es war ein unvergessliches Erlebnis und ich bin stolz, dass ich dabei war bei dieser ersten deutschsprachigen Musical-Produktion im Ausland.
 


30.04.07

Heute war unsere letzte Vorstellung in Osaka und danach ging es gleich auf den Flieger nach Tokio. Aber zuerst durften wir noch durch ein Wahnsinns-Spalier von Fans vom Bühneneingang bis zum Haupteingang laufen. Es war echt der Hammer, ein einmaliges Gefühl, einfach Wahnsinn. Da vergisst man gerne, dass es hier durchaus auch anstrengend war. Erst die lange Probenphase in Wien, in der uns Dennis Callahan nicht geschont hat, die viele Proberei in den ersten Wochen in Osaka bis alle Covers auf der Bühne standen und zuletzt haben wir hier so acht bis neun Vorstellungen pro Woche gespielt. Umso mehr haben wir die freien Tage genutzt, um Land und Leute kennen zu lernen. Schlafen kann man zu Hause wieder. Das alte Japan, so wie ich es mir vorgestellt hatte, gab es eigentlich nur noch in den vielen Tempeln und Schreinen und manchmal in ganz versteckten Nebengassen oder wenn man die Zeit hat mal etwas ins Hinterland zu fahren. Ansonsten ist alles schon sehr westlich und völlig auf Konsum ausgerichtet. Also Shoppen kann man hier wunderbar und ich musste mir immer wieder sagen, Caro du hast jetzt schon Übergepäck! Erstaunt war ich auch, dass man mit Englisch, zumindest in Osaka, nicht sonderlich weit kommt, also war der japanische Langenscheidt immer dabei, und besonders spannend gestaltete sich die Essensbestellung in Restaurants ohne englische Speisekarte. Aber ich habe wirklich nie schlecht gegessen, manchmal lässt man die grünen Geschleime eben weg, aber probiert habe ich fast alles. Bis zur Perfektion können Japaner westliche Süßigkeiten herstellen, die Kuchen und Torten waren teilweise noch besser als bei uns. Im Nachmachen sind die Japaner ja eh Weltklasse. Angenehm wie höflich die Leute sind, sich immer Verbeugen (da gibt es Leute im Hotel die glaub ich nur dazu da sind, sich zu verbeugen!) oder dann für alles Mögliche dauernd entschuldigen, wo wir denken: Hey ist doch kein Problem. Aber wahrscheinlich ist nur so ein friedliches Zusammenleben in einer Großstadt auf so engem Raum möglich. Es gäbe noch so viel zu erzählen, das würde hier aber wohl den Rahmen sprengen. Wer noch mehr über die etwas besonderen Eigenarten der Japaner erfahren möchte, dem kann ich das Buch „Darum nerven die Japaner“ empfehlen, dass für uns fast zur Pflichtlektüre wurde.
 

27.02.07

Die Homepage geht online. Obwohl die Homepage noch ein paar kleine Schönheitsfehler hat, ist sie ab jetzt für Fans und Interessierte zugänglich. Es kann jedoch sein, dass die Seite hin und wieder nicht erreichbar ist, da sie aktualisiert oder verbessert wird.



16.02.07

Die Vampire Konzerte waren ein riesiger Erfolg, Thomas Borchert als Graf von Krolock war der Hammer und das Publikum war jedes Mal total begeistert, es hat riesigen Spass gemacht und ich bin stolz, dass ich bei dieser tollen Produktion dabei sein durfte. Nebenbei haben bereits die Proben zu Elisabeth angefangen. Ich bin sehr froh, dass ich die Rollen schon einmal gespielt habe, so muss ich wenigstens keine neuen Texte lernen und auch die Schritte sind fast alle dieselben wie in Stuttgart. Harry Kupfer soll nächste Woche zur weiteren Einstudierung dazukommen, ich bin sehr gespannt auf neue Impulse. Am 17. März wird es dann soweit sein: Abflug nach Japan. Ich werd’s erst dann richtig realisieren, wenn ich im Flieger sitze, was wir hier eigentlich machen. Wow!
 


16.01.07

Morgen fangen die Proben für das Konzert von „Tanz der Vampire“ zum 10-jährigen Jubiläum in Wien an. Ich bin schon sehr gespannt. Wir kriegen auch Vampirzähne und es wird szenisch und choreografisch aufgeführt. Die Kostüme sind von der Produktion in Polen. Die Aufführungen sind alle im Raimund Theater. Premiere ist am 3. Februar um 19:30 und die letzte Vorstellung wird am Sonntag den 12. Februar sein.